Montag, 1. März 2010

Das neue Bio-Siegel. mërz punkt in der Bio Recht.








Das neue Biosiegel ist verabschiedet. Jetzt gilt es, die Umstellzeit auf eine machbare Dauer zu verlängern. Die Kommission will nur die bis 1. Juli 2010 gedruckten Verpackungen noch weiter verwenden lassen. Darauf sind weder Unternehmen noch Agenturen vorbereitet. Und: So schnell kann das neue Zeichen vor allem kaum ausreichend bekannt gemacht werden! Erst wenn das neue Logo eine gute Bekanntheit hat, kann es beim Konsumenten als hilfreiche Entscheidungshilfe funktionieren. Das jetzige Zeichen ist: weder selbsterklärend, noch prägnant, noch technisch zB. im Flexodruck, klein gut umzusetzen. Die bisherigen Packungsdesigns müssen also wirklich grundlegend verändert werden! Einfach austauschen funktioniert nicht.








Hier sind jetzt Bio-Verbände und Hersteller aufgefordert, aktiv Widerspruch einzulegen und auf eine flexiblere Handhabung der Umstellzeiten zu pochen! Und auf eine begleitende Marketingkampagne, die das neue Zeichen bekannt macht. Ansonsten wird die Neuregelung fast zwangsweise zu einer Flut eigener Bio-Zeichen auf Verpackungen führen - das Gegenteil dessen, was eigentlich gewünscht war. mërz punkt dazu ausführlich im Artikel in der aktuellen BioRecht, Ausgabe 1/2010, Seite 31-34, gemeinsam mit Branchenspezialist Christoph Spahn.



Keine Kommentare:

Kommentar posten