Montag, 12. Mai 2014

Präsentation der Verpackungssudie Bio-Lebensmittel II










Was ist neu, was sind Trends, was bringt Umsatzerfolg?

Welche Wirkung hat das Verpackungsdesign von Bio-Produkten auf die Kunden?

Was weckt die Kauflust bei welchen Zielgruppen?

Gibt es Unterschiede zwischen LEH/SEH, Bio-Fachhandel und spezialisiertem Einzelhandel?

Diese Fragen stellten sich die Designer von mërz punkt in der zweiten großangelegten Verpackungsstudie Bio-Lebensmittel. Die aufschlussreichen Ergebnisse der Studie wurden erfolgreich auf der BioFach 2014 präsentiert.

Beim anschließenden Design-Spaziergang am Neuheiten-Stand wurden innovative Markenauftritte, aktuelle Relaunches, Trends und erfolgversprechende Tendenzen am Bio-Markt gezeigt und die Theorie mit der Praxis abgeglichen.

Aufbau der Studie
Phase 1: Designanalyse der ausgewählten Produkte am POS und als Einzelverpackung.
Phase 2: über 60 qualitative Einzel-Interviews mit Konsumenten und Herstellern.
Phase 3: Online-Befragung für Konsumenten und Händler mit über 700 Teilnehmern.
Vielen Dank für die rege Beteiligung!

Die Ergebnisse der Befragungen und der Design-Analyse wurden mit bioVista-Handelsdaten ausgewertet und auf ihre Aussagekraft hin untersucht.

Spannend waren die Unterschiede zur Verpackungsstudie 2007: Die zögerlichen Trends von damals sind heute Mainstream und werden munter gekauft. Einige Packaging-Sünden haben sich aber bis heute wacker gehalten und sind fast schon Kult!

Trends und Tendenzen
Laut Martina Merz gibt es momentan vier besonders prägnante Grundrichtungen im Food-Packaging: Mainstream, Hochwertig, Lifestyle und Retro.














 Hier ein paar Eindrücke vom Vortrag und vom Design-Spaziergang:














  




Keine Kommentare:

Kommentar posten