Dienstag, 21. September 2010

Packaging aus Schweden: Lieblingsfundstücke als Inspiration

Mittlerweile haben zwei von uns den schwedischen Designalltag in Stockholm unter die Lupe genommen. Noch mehr Stücke für das Inspirationsregal.

Auch beim Packaging fällt auf, wie viel klarer und ehrlicher die Verpackungen gestaltet sind, ähnlich wie in Holland oder der Schweiz. Wir Deutschen brauchen offensichtlich viel mehr Schein, Glow, Firlefanz um im Regal zuzugreifen. Auch wenn es aktuell - und gerade bei Biolebensmitteln und Feinkost - einen deutlichen Trend zu mehr Purismus gibt!



























Gleichzeitig ist uns in Schweden, wie auch übrigens in Frankreich, der wesentlich spielerischere Umgang mit Handschriften und witzigen Elementen aufgefallen. Auf dem vorletzten Bild deshalb auch 2 französische Packungen als Beispiel.










Die letzten beiden Beispiel sind Schnaps und Wein. Ob Wein sich bei uns in so einem Design verkaufen würde? Er hat übrigens grauenhaft geschmeckt...
Mehr zum Wein-Design-Eldorado "Drugstore" beim nächsten Mal.

Keine Kommentare:

Kommentar posten