Mittwoch, 14. April 2010

Grünes Marketing und Greenwashing: Das limbische System entscheidet!

Eine gute Sendung gab es am Montag bei ZDF Wiso. Beleuchtet wird sowohl Marketing-Gebahren von Unternehmen, die mit Grünen Argumenten ohne entsprechenden Hintergrund werben als auch mündigeres Konsumentenverhalten Dank Web 2.0.

Den Film kann man hier online ansehen.

Interessant, wie schwierig es auch für unsere ökologisch agierenden Kunden ist, eine erfolgversprechende Balance zwischen ehrlich nachhaltiger Hintergrundsinformation zu liefern und diese gleichzeitig verkaufsstark so zu integrieren, dass der Kunde die Produkte TROTZDEM kauft.

Oftmals ist es nämlich leider auch genau umgekehrt:
Dem Konsument - auch dem der es anders formuliert! - reicht eine SCHNELLE und SIMPLE Information über ökologische Hintergründe (Siegel genügt), die Entscheidung für den Kauf jedoch fällt nach Kriterien wie Marke, Preis, Optik, Farbe, POS-Präsentation. Und am allerwichtigsten: nach instinktiven unbewußten Bedürfnissbefriedigungen des limbischen Systems wie Lust, Dominanz, Schmerz, Spass, Vertrauen. Der Kunde möchte sich gut und wohl fühlen, negative Gefühle oder Eindrücke vermeiden, emotionale Signale werden besser behalten als rationale Signale.

Keine Kommentare:

Kommentar posten